theater dortmund - ballett. ballet meets business - in kooperation mit fey und partner.
wir über uns
ballett dortmund
Sponsoring
Kontakt

Neuigkeiten



Cerenzia in danza, musica e balletto nella città bizantina

09.09.2019

Francesco Nigro, seit einigen Jahren Tänzer des Ballett Dortmund, hatte die Idee, den professionellen Bühnentanz - in Form des Balletts mit seinen unterschiedlichen Tanzstilen - in die Region Süditaliens zu bringen, in der er geboren wurde und aufwuchs. 

Die Idee, das Ballett in seine Region zu bringen entsprang der Absicht, die professionelle Version des Tanzes in einer Umgebung zu vermitteln, wo sie normalerweise auf Hobby und Leidenschaft beschränkt ist. „Nichtkennern“ sollte die künstlerische Form des Tanzes nahegebracht werden, um die starken Emotionen, die Tanz auslösen kann, an diesem Abend selbst erleben zu können.

In diesem Jahr konnte er seine Idee endlich verwirklichen.

Für den Abend des 12. August 2019 organisierte er in seiner süditalienischen Heimatstadt Cerenzia - auf der Piazza Municipio - die Ballettgala “Cerenzia In Danza”.

Dazu konnte er zahlreiche internationale Künstler gewinnen, die zurzeit in professionellen Ballettcompagnien arbeiten, so im Ballett des Musiktheater im Revier, Ballett der Oper Leipzig, Ballett der Staatsoper Hannover, griechisches Nationalballett, Ballett Dortmund, oder als freiberufliche Tänzer tätig sind. Sie sollten Stücke aus dem klassischen und zeitgenössischen Repertoire präsentieren. 

Für die musikalische Unterstützung konnte er die Musikerinnen Cristina Vetrone und Lorella Monti von der italienischen Musikgruppe ASSURD gewinnen.

Möglich wurde das Projekt u.a. durch die Unterstützung der Gemeinde Cerenzia, welche die Kosten für die Bühne und die notwendige technische Ausstattung übernahm. Zudem verzichteten sämtliche Künstler auf ein Honorar. 
Darüber hinaus 
konnten erfreulicherweise einige Sponsoren aus der Region gewonnen werden. Auf diese Weise konnten die Kosten für Transport, Unterbringung und Verpflegung der Künstler, für die Francesco und seine Familie in Vorleistung getreten waren, reduziert werden.

Dieser Abend war ein unglaublicher Erfolg!!!

Ca. 700 Zuschauer (!?, die Piazza Muncipio war auf jeden Fall voller Zuschauer) sahen sich zum großen Teil stehend die fast zweieinhalb Stunden dauernde Gala an, da selbst Francesco nur so mit 200 Zuschauern gerechnet hatte und die Gemeinde nur 100 Stühle organisiert hatte. Dazu muss man sagen, dass die Gemeinde im Winter so ca. 600, und im Sommer so um die 1200 Einwohner hat.

Aufgrund des großen Erfolges wurde anschließend ein Verein gegründet, der der Regionalverwaltung umgehend einen Projektantrag für die Durchführung eines ähnlichen Projektes im nächsten Jahr vorschlug, erweitert um musikalische und schauspielerische Aktivitäten.

Wir drücken die Daumen, dass sie den Zuschlag erhalten!!!

Hier der Link auf ein Video von der Ballettgala >>>

sowie der Link zu einem Artikel einer italienischen Zeitung, der diese Gala ankündigte >>>.




 Mehr zum Thema:

Pressemitteilung
„Der Blick in die eigene Seele“
10.10.2019


„Der Blick in die eigene Seele“
Ballett Dortmund mit Dantes ...
Göttliche Komödie: Purgatorio
Mit Spannung erwartet: der zweite teil von Xin Peng Wangs Chpreografie
27.09.2019
Ein getanzter Traum
Zwei Mal ist das Dortmunder Ballett schon in der Tanz-Metropole St. Petersburg aufgetreten. Nun kamen die Tänzer aus Russland nach Dortmund.
24.09.2019
Internationale ballettgala
Stars des russischen Balletts sind zu Gast
14.09.2019
Zurück Drucken nächste News
ihr ansprechpartner.
anbieterkennzeichnung nach tdg. datenschutz und mehr.