theater dortmund - ballett. ballet meets business - in kooperation mit fey und partner.
wir über uns
ballett dortmund
Sponsoring
Kontakt

Seniorentanttheater wäscht seide

  ...allerdings nur bei 90 Grad!!!>>>

______________________________________________________________

 

 

Partizipatives Projekt PI*CAS*SO

 Pressemitteilung
Pablo Picasso beim JugendTanzTheater
Partizipatives Projekt PI*CAS*SO am 3. Juli 2024
Das JugendTanzTheater am Ballett Dortmund zeigt am Mittwoch, 3. Juli 2024, um 19.30 Uhr das Stück Pi*cas*so. In der Choreografie von Justo Moret zeigen junge Tänzerinnen und Tänzer die Vielfältigkeit mit ihrer gleichzeitig inneren Zusammengehörigkeit des Ausnahmekünstlers Pablo Picasso. Die Vorstellung findet im Opernhaus Dortmund statt.  



Das JugendTanzTheater des Ballett Dortmund widmet seine neueste Produktion dem Künstler Pablo Picasso. Unter der Leitung des Choreografen Justo Moret und mit eigens komponierter Musik von Tommy Finke, werden die prägenden Phasen von Picassos Werk tänzerisch interpretiert.
In sieben Schwerpunkten nähern sich die Tänzerinnen und Tänzer Picassos Schaffen an: Vom Chaos im Kopf, das sich auf der Leinwand Bahn bricht, über die tiefe Traurigkeit der Blauen Periode und die melancholische Rosa Periode, hin zum revolutionären Kubismus. Weiter geht es mit der heiteren Phase des Klassizismus, die jedoch mit dem düsteren Bild des Kriegs in „Guernica“ gebrochen wird.
Erstmals arbeitet das JugendTanzTheater mit einer eigens für die Produktion komponierten Musik, die in enger Zusammenarbeit mit Tommy Finke entstanden ist. Finke, bekannt durch seine langjährige Tätigkeit am Schauspiel Dortmund, bringt die vielfältigen Stilrichtungen Picassos musikalisch zur Geltung.
Zusätzlich bereichern digitale Künstler der Akademie für Theater und Digitalität die Inszenierung. Sie bieten ungewöhnliche Perspektiven und ein „digitales Programmheft“, das den Weg vom Foyer in den Zuschauerraum begleitet und die Tänzer bereits im Vorfeld zu Wort kommen lässt.
In Kooperation mit der Akademie für Theater und Digitalität. Stückentwicklung im Rahmen des Projektes PlayOn! gefördert von der Europäischen Union.
Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222, oder im Internet auf www.theaterdo.de erhältlich.



Mit freundlichen Grüßen
Alexander Omar Kalouti

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sponsoring Musiktheater


THEATER DORTMUND
Theaterkarree 1-3
44137 Dortmund
Tel.      +49 (0) 231 50 22 524

FAX     +49 (0) 231 50 22 461
Mobil  +49 (0) 162 10 22 821
E-Mail  akalouti@theaterdo.de

www.theaterdo.de
________________________________________________________________

 

 

SEIDE WASCHE ICH NUR MIT 90 GRAD

 Pressemitteilung
Senior*innentanztheater Dortmund: UND SEIDE WASCHE ICH NUR MIT 90 GRAD
Premiere: 28. Juni 2024 im Schauspielhaus Dortmund Das Senior*innentanztheater des Ballett Dortmund präsentiert seine neueste Produktion UND SEIDE WASCHE ICH NUR BEI 90 GRAD. Die Premiere des Tanzstückes über Bestandsaufnahmen des Lebens sowie Hoffnungen findet am Freitag, 28. Juni 2024 um 19.30 Uhr statt. Die Choreografie stammt von Mark Hoskins.



Seit 13 Spielzeiten ist das Senior*innentanztheater ein fester Bestandteil der Kulturarbeit des Ballett Dortmund. Ballettintendant Xin Peng Wang betont: „Wir sind stolz auf diese Compagnie, die Seite an Seite mit uns für viele Mitbürgern und Mitbürgerinnen den Tanz als Lebensform spürbar macht.“ In Zusammenarbeit mit dem Kulturbüro der Stadt Dortmund setzt das Senior*innentanztheater neue Akzente an der Schnittstelle von Sozial- und Kulturleben.
Unter der künstlerischen Leitung von Barbara Huber und der Choreografie von Mark Hoskins, die seit 2015 die künstlerische Ausrichtung prägen, setzt sich die Company aus Frauen und Männern verschiedenster Berufe im Alter zwischen 58 und 87 Jahren zusammen. Der biografische Erfahrungsschatz aller Mitwirkenden bildet den Ausgangspunkt für jährliche Neukreationen.
Das neue Stück UND SEIDE WASCHE ICH NUR BEI 90 GRAD, das bereits 2020 aufgeführt werden sollte, jedoch aufgrund der Corona-Pandemie ausfiel, bietet eine humorvolle Bestandsaufnahme unseres Lebens zwischen Alltag und den Höhenflügen unserer Hoffnungen. Menschen machen sich auf den Weg, ziehen los – sei es allein, zu zweit oder in Gruppen. Die Reiseziele sind vielfältig: Vom Jakobsweg bis zur nächsten Straßenecke. Das Motto „Seide stets mit 90 Grad waschen“ wird dabei zum Leitmotiv.
Karten sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222, oder im Internet auf www.theaterdo.de erhältlich.



Mit freundlichen Grüßen
Alexander Omar Kalouti

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sponsoring Musiktheater


THEATER DORTMUND
Theaterkarree 1-3
44137 Dortmund
Tel.      +49 (0) 231 50 22 524

FAX     +49 (0) 231 50 22 461
Mobil  +49 (0) 162 10 22 821
E-Mail  akalouti@theaterdo.de

www.theaterdo.de

________________________________________________________________

 

 

tanz im schloss bodelschwingh

Pressemitteilung

TANZ IM SCHLOSS - Kultursommer Schloss Bodelschwingh



Das Ballett Dortmund wird am Sonntag, 9. Juni 2024, um 18 Uhr wieder den Kultursommer im Schloss Bodelschwingh gestalten. Mit Ballettkreationen im Schlosspark sowie einem exquisitem Abendessen von dinner & co. kann ein stilvoller Sommerabend erlebt werden. Karten für die Vorstellung und das Essen sind bis zum 8. Juni 2024 zum Preis von € 120 an der Kasse im Kundencenter und unter der Telefonnummer 0231 – 50 27 222 erhältlich. Die Karten für die Generalprobe sind bereits ausverkauft.

Im frühen 14. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnt, birgt der Stadtteil Bodelschwingh ein architektonisches Juwel: das Wasserschloss Bodelschwingh inmitten einer idyllischen Parkanlage mit 150 verschiedenen Gehölzarten, barocken Steinfiguren und einem Teepavillon.

Der weitläufige Park, in dem das Ballett Dortmund seine Tanzkunst in die Natur einbettet, ist seit fünf Jahren Bühne für ein einmaliges Kunsterlebnis. Ein malerisches Märchenschloss im Renaissancestil und ein bezaubernder Garten im englischen Stil laden dazu ein, Tanz in einem besonderen Umfeld zu erleben.
Bei einem idyllischen Spaziergang werden Highlights der Choreographien von Ballettintendant Xin Peng Wang dargeboten. Moderiert wird die Veranstaltung vom Geschäftsführenden Direktor des Theater Dortmund, Tobias Ehinger, der den Weg Xin Peng Wangs viele Jahre als Ballett Manager begleitet und mitgestaltet hat.
Abgerundet wird der Abend mit einem eleganten, thematisch passenden Dinner, kreiert von Sascha Nies von dinner & co., vor dem Schloss.
Tickets für die Veranstaltung inkl. Dinner um 18 Uhr (120 €) sind bis zum 8. Juni 2024 nur an der Theaterkasse im Kundencenter und unter Tel. 0231/50 27 222 erhältlich.
Im Falle eines witterungsbedingten Vorstellungsausfalles werden die Kosten der Karten erstattet.  



Mit freundlichen Grüßen
Alexander Omar Kalouti

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sponsoring Musiktheater


THEATER DORTMUND
Theaterkarree 1-3
44137 Dortmund
Tel.      +49 (0) 231 50 22 524

FAX     +49 (0) 231 50 22 461
Mobil  +49 (0) 162 10 22 821
E-Mail  akalouti@theaterdo.de

www.theaterdo.de

________________________________________________________________

 

 

 

das trio hat grosse pläne

RUHRnachrichte

________________________________________________________________

 

 

pi*cas*so

THEATERmagazin>>>

Choreograf Justo Moret und Kompnist Tommy Finke im Gespräch

________________________________________________________________

 

 

14.6.24 - Premiere von DA VINCI MODE

Pressemitteilung
Xin Peng Wang präsentiert das NRW Juniorballett
Premiere des Ballettabends DA VINCI MODE
Der Intendant Xin Peng Wang präsentiert am Freitag, 14. Juni 2024, die neue Eigenkreationen des NRW Juniorballetts DA VINCI MODE. Um 19.30 Uhr zeigen die internationale Choreografen Gaj Žmavc, Marijn Rademaker, Douglas Lee und Marco Goecke ihre Kreationen. DA VINCI MODE stellt tänzerisch Gemälde von Leonardo Da Vinci, Pablo Picasso und Edvard Munch aus der Sicht des Tanzes dar und gibt diese eine neuen Dimension.        

Das junge Ensemble begibt sich auf eine Reise, um herauszufinden, was sich hinter Gemälden berühmter Maler verbirgt. Dabei soll den Fragen nachgegangen werden: „Warum hat der Maler das Bild so und nicht anders gemalt? Welche Ideen und Fantasien stecken dahinter?“ Das Ziel ist die Erforschung des jeweiligen Bildes durch die Tanzkunst. Die Vielseitigkeit und der unermüdliche Antrieb des berühmten Universalgenies der Renaissance, Leonardo da Vinci, die Welt um sich herum zu erforschen und zu begreifen, ist Leitfaden des Projekts des NRW Juniorballetts.

Douglas Lee hat bereits drei Uraufführungen in Dortmund kreiert: PIANO PIECE, SHE WORE RED und MAQUETTE. Für das Projekt DA VINCI MODE wird er sich mit dem Bild „Der Akrobat (L'acrobat)“ von Pablo Picasso auseinandersetzen. Die Kostüme dazu hat er selbst entworfen, die Musik ist eine Neukreation von Nicolas Sàvva.

Gaj Žmavc kam 2021 erstmals nach Dortmund, um die Choreografie LE SACRE DU PRINTEMPS von Edward Clug einzustudieren. Für DA VINCI MODE wird er neben der Choreografie auch die Musik zu seinem Ballett kreieren, sowie das Kostüm- und Videodesign übernehmen. Er setzt sich in seinem Stück mit den Farbpaletten und Farbstimmungen Leonardo Da Vincis künstlerisch auseinander.        

Für seine Film-Choreografie VERKLÄRTE NACHT, die Marijn Rademaker mit dem Ballett Dortmund, den Dortmunder Philharmonikern und der Akademie für Theater und Digitalität erarbeitete, wurde er beim „Inspired Dance Filmfestival“ in Australien ausgezeichnet. Für DA VINCI MODE hat sich Rademaker mit dem Gemälde „Der Schrei“ von Edward Munch beschäftigt und zeigt zur Musik von Peter Tschaikowsky auf humorvolle Weise die Vorgeschichte zu diesem Werk. Die Kostüme  wurden von der ehemaligen Ballerina des Ballett Dortmund, Stephanine Riccardi, entworfen.


In BLUSHING beschäftigt sich Marco Goecke mit dem Erröten des Menschen in für ihn unbehaglichen Situationen. Dazu hat der Choreograf eine Alltagssituation herangezogen und in seine eigene Bewegungssprache übersetzt. Die Kostüme wurden ebenfalls von Marco Goecke gestaltet.

Diese Produktion ist gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.
Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222, oder im Internet auf www.theaterdo.de erhältlich.
 

Viele Grüße
Alexander Omar Kalouti

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sponsoring Musiktheater


THEATER DORTMUND
Theaterkarree 1-3
44137 Dortmund
Tel.      +49 (0) 231 50 22 524

FAX     +49 (0) 231 50 22 461
Mobil  +49 (0) 162 10 22 821
E-Mail  akalouti@theaterdo.de

www.theaterdo.de

________________________________________________________________

 

 

Spitzentrio kommt nach dortmund

RUHRnachrichten>>>

________________________________________________________________

 

 

ute kersting bleibt aktiv

RUHRnachrichten>>>

________________________________________________________________

 

 

Barca fliegt raus, Dortmund reist an

Pressemitteilung

Barca fliegt raus, Dortmund reist an!
Ballett Dortmund gastiert in Barcelona
EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM im Gran Teatre del Liceu vom 25. bis 28. April 2024

Während Barca durch die Niederlage im Viertelfinale aus der Champions League fliegt, reist das Ballett Dortmund zum ersten Mal mit einem künstlerisches Highlight nach Barcelona. Das Ballett Dortmund wird mit Alexander Ekmans Ballett EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM vom 25. bis 28. April 2024 im Gran Teatre del Liceu Barcelona gastieren und Ballett-Champions-League-Flair in die katalanischen Metropole bringen.
Im August 2024 wird das Ballett Dortmund mit EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM bei den Salzburger Festspielen zu sehen sein.

Die Erfolgsproduktion des Ballett Dortmund EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM war bereits zwei Mal (2022 und 2023) in Israel zu sehen und führte zu ausverkauften Vorstellungen in Tel Aviv, Haifa und Jerusalem. Nun wird das Ballett Dortmund mit Alexander Ekmans Kreation zum ersten Mal in Barcelona gastieren. Vom 25. bis zum 28. April 2024 wird EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM am Gran Teatre del Liceu zu sehen sein. Mit der Intendanz von Xin Peng Wang nahm das Ballett Dortmund eine rege Reisetätigkeit auf und präsentierte sich, neben Israel und Spanien, u.a. in China, Hongkong, Finnland, Frankreich, Schweden und Ungarn.

Für EIN MITTSOMMERNACHTSTRAUM hat sich Choreograf Alexander Ekman von den Bräuchen und Riten seiner schwedischen Heimat zu einer weltweit gefeierten Kreation inspirieren lassen. Die natürliche Sehnsucht des Menschen nach Licht und Sonne verschmilzt mit uralten Mythen und Legenden. In der Nacht der Sommersonnenwende, die der schrankenlosen Liebe vorbehalten ist, wird der Natur, der Vitalität, den Trieben und dem Dasein schlechthin gehuldigt.
Die Uraufführung 2015 am Königlich Schwedischen Ballett in Stockholm war ein Medienereignis. Einer der bekanntesten Komponisten des Landes, Mikael Karlsson, komponierte eine Musik, die zwischen mythischer Energie und betörender Sinnlichkeit ihresgleichen sucht.



Mit freundlichen Grüßen
Alexander Omar Kalouti

Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sponsoring Musiktheater


THEATER DORTMUND
Theaterkarree 1-3
44137 Dortmund
Tel.      +49 (0) 231 50 22 524

FAX     +49 (0) 231 50 22 461
Mobil  +49 (0) 162 10 22 821
E-Mail  akalouti@theaterdo.de

www.theaterdo.de

________________________________________________________________

 

 

ute kersting - Sponsor des balletts

RHURnachrichten>>>

Seit über einem Jahrzent unterstützt Ute Kersting das Ballett Dortmund - trotz dieser nicht gerade umsatzfördernden Randbedingungen - zu seinen Premieren und Ballettgalas mit ihren tollen Blumensträußen.

HERZLICHEN DANK!!!

________________________________________________________________

Bekennen Sie Farbe für Dortmund!

Engagieren Sie sich mit Ihrem Unternehmen über die eigentliche Geschäftstätigkeit hinaus als „guter Bürger“ aktiv für die lokalen kulturellen Belange: Fördern/Sponsern Sie das Ballett Dortmund und/oder das NRW Juniorballett.

                       Dortmund kann aber nicht nur SCHWARZ-GELB!
                                          Dortmund kann auch BALLETT!
                                   Dortmund PRODUZIERT sogar Ballett!

In einer der fünf Sparten des Theater Dortmund wird Kultur, wird Ballett PRODUZIERT!!!

Und das sehr erfolgreich! Das Ballett wird nicht nur in Dortmund konsumiert, sondern hat als Exportgut weltweit einen Markt!

Früher war es Stahl und Bier, heute ist es u.a. Kultur und eben insbesondere BALLETT!

In Dortmund wir Kultur produziert und nicht nur veranstaltet!

Was das für Dortmund bedeutet?

  • Fast 500 festangestellte Mitarbeiter und die Künstler der 5 Sparten des
    Theaters zahlen Steuern, leben und konsumieren in Dortmund!
  • Mit über 700 Veranstaltungen lockten sie in der letzten Spielzeit
    ca. 225.000 Gäste aus Dortmund und seinem Umland an,
    davon allein beim Ballett ca. 40.000 Gäste in 52 Veranstaltungen.                      

Selbst Produziertes stärkt die lokale Identität,

lockt Touristen und Investoren an, für die der weiche Standortfaktor „Hochkultur“ ein wichtiges Auswahlkriterium darstellt.

Und wenn man weiß, welche Bedeutung Kultur im Kontext mit wirtschaftlicher Zusammenarbeit in bestimmten Ländern hat, bspw. ind Russland oder China, der kann sich leicht ausmalen, welche Chancen das Ballett Dortmund dabei eröffnen würde. 

Ein weiterer großer Vorteil des Tanzes in diesem Kontext: Er kommt ohne Sprache aus!

Für seine Arbeit erhielt Ballettdirektor Xin Peng Wang den City-Ring Dortmund 2015.
Auch diese Anerkennung zeigt: Das Ballett Dortmund ist auf dem richtigen Weg.

Begleiten Sie das Ballett auf diesem Weg als Partner, Förderer oder Sponsor
     im Rahmen Ihres Corporate Citizenship Engagements für Dortmund.

                                           Bekennen Sie Farbe für Dortmund!

                           Ballett Dortmund und NRW Juniorballett

            wären eine hervorragende Leinwand für Ihre Farbenspiele.

_________________________________________________________________________________

ihr ansprechpartner.
anbieterkennzeichnung nach tdg. datenschutz und mehr.