theater dortmund - ballett. ballet meets business - in kooperation mit fey und partner.
wir über uns
ballett dortmund
Sponsoring
Kontakt

wir über uns - ich über mich

... so eine Seite sei üblich, hat man mir gesagt. Eigentlich müsste 
sie heißen „ich über mich“. Seit 2005 Ansprechpartner des Ballett Dortmund für Sponsoring und Sonderprojekte.

Wie es dazu kam?

Gegen Ende 2004 hatte ich die Möglichkeit, hinter die Kulissen des Balletts zu schauen, was bedeutete: Ich durfte mir eine Probe im Ballettsaal ansehen. Tobias Ehinger, der Manager des Balletts war da sehr aufgeschlossen. Was mich insbesondere interessierte und weiterhin interessiert: der Prozess des Entstehens bzw. der Umsetzung der Idee eines Choreografen in Tanz, in Bewegung. Alles sehr beeindruckend.   

Man kam ins Gespräch: über die Ambitionen des Ballett Dortmund mit seinem Direktor Xin Peng Wang, die Zwänge eines knappen Budgets, die Erwartungen des Dortmunder Publikums und die Wünsche und Vorstellungen der Ballettdirektion.   

Eines wurde sehr schnell deutlich: Obwohl die Stadt Dortmund im Rahmen ihrer Möglich-
keiten das Ballett nach Kräften unterstützt, fehlt es oft an Geld, insbesondere dann, wenn man etwas machen möchte, was über das Normale hinausgeht. Die internationalen Ballettgalas, die in der Spielzeit 2009/10 zum zehnten Mal stattfinden, sind so ein Beispiel: Sie erfordern internationale Kontakte, ein professionelles Management und ein persönliches Engagement, das weit – sehr weit - über das Übliche hinausgeht; und das ist für Viele am Theater noch nicht einmal die 50-Stunden- und Sieben-Tage-Woche. Und ein Budget!

So dauerte es nicht lange und wir sprachen nicht nur über Sponsoring sondern ich begann, als freiberuflicher Mitarbeiter des Balletts, Sponsoren für das Ballett Dortmund zu suchen (mehr). Das Finden war und ist allerdings nicht einfach.   

Warum? Da gibt es viele Gründe. Einer ist mit Sicherheit der, dass das Ballett als darstel-
lende Kunstform immer noch ein Nischendasein fristet, neben Oper, Philharmonie und Schauspiel: „Tanz, neeee, das ist doch was für …“. Man sieht das auch daran, dass an den meisten deutschen Theaterbetrieben das Ballett keine eigene Sparte ist. 
In Dortmund jedoch machte der Rat der Stadt in 2008 diesen Schritt: Das Ballett wurde eine eigene Sparte.   

Und das Ballett Dortmund bewegt sich mit der Drei-Säulen-Programmpolitik seines Direktors Xin Peng Wang  auf einem erfolgreichen Weg:   

Klassisches Handlungsballett
bspw. SchwanenseeDer NussknackerFantasia


Modernes und experimentelles Ballett

bspw. Das Lied vom MeerMozart, Krieg und Friedenh.a.m.l.e.t.Identities

Internationaler Austausch, internationale Ballettgalas, Gastspiele etc., 

  • bspw. die mit hochkarätigen Gästen besetzten internationalen Ballettgalas, 
  • die von Xin Peng Wang 2009 organisierte Ballettgala in Hongkong, die so erfolgreich war, dass Wang den Auftrag erhielt, auch die nächste Gala zu organisieren, 
  • oder die Ballettabende In the moodKörper.Tanzen.Formen, Träumer.Tanzen Lieder mit den Choreografien externer Choreografen.   

 

Die steigenden Zuschauerzahlen, selbst in schwierigen wirtschaftlichen Zeiten, sowie die zunehmend überregionale Wahrnehmung des Ballett Dortmund (mehr) sind Beleg dafür.   

Und auch die Dortmunder Unternehmen zeigen sich zunehmend aufgeschlossener: So wurde für die Spielzeit 2009/10 das integrative Jugendtanzprojekt schoolmotions mit ca. 150 Kindern und Jugendlichen aus den unterschiedlichsten Schulen und Schularten der Region durchführt. Möglich wurde das Projekt durch das großzügige finanzielle Engagement Dortmunder Unternehmen: des Hauptsponsors DOKOM21, der Projektsponsoren/-förderer Dortmunder Volksbank, Sparkasse Dortmund, Murtfeldt Kunststoffe sowie dem Förderer Dortmunder Kulturstiftung und den Co-Sponsoren DSW21 und dem Modehaus ORTNER. 

In der Spielzeit 2010/2011 konnte schoolmotions erneut durchgeführt werden: Wir haben uns gefreut, dass sich die Sparkasse DortmundMurtfeldt Kunststoffe, erneut als Projektförderer beteiligten und wir weitere Förderer gewinnen konnten (mehr).

Wir würden uns freuen, wenn sich Dortmunder Unternehmen auch zukünftig ihrer gesellschaftlichen Verantwortung bewusst wären und das bspw. durch die Unterstützung „Dortmunder Kulturschaffender“ und unserem Nachwuchs in den Schulen deutlich machen: Das Ballett Dortmund bietet auch zukünftig für Sponsoren interessante Sponsorships.   

Wenn Sie das interessiert: Rufen oder mailen Sie mich einfach an (mehr).

Herzliche Grüße       

Heinz-Jürgen Fey 

 

Ballett Dortmund
Ansprechpartner Sponsorships und Sonderprojekte
 

ballett

ihr ansprechpartner.
anbieterkennzeichnung nach tdg. datenschutz und mehr.